[Rezension] Timo Leibig – Mädchendurst

| Keine Kommentare

Mädchendurst*IMG_2930

Taschenbuch
Seiten: 256
Verlag: Leibig – Verlag und Werbung; Auflage: 1 (1. Juni 2015)
Autor: Timo Leibig
ISBN: 978-3981707625
Leseprobe
Kurz vor den Sommerferien verschwindet eine Schulklasse bei einem Ausflug: acht Mädchen samt ihrer Klassenlehrerin.

Der Fall landet beim Ermittlerduo Leonore Goldmann und Walter Brandner. Walter meint, einen Zusammenhang mit einem früheren Fall zu erkennen: Vor vielen Jahren verschwanden nacheinander sechs Mädchen in einem ähnlichen Alter, immer während der Sommerferien. Sie alle tauchten nie wieder auf.

Haben die beiden es mit demselben Täter zu tun? Was hat er vor? Und warum erhalten die Eltern keine Lösegeldforderung?

Leonore und Walter bleiben nur Vermutungen, Ängste und eine grausige Gewissheit: Bei Kindesentführungen sterben die meisten Kinder innerhalb der ersten vierundzwanzig Stunden …

Mit Mädchendurst, seinem dritten Thriller, veröffentlicht Timo Leibig den Auftakt zu einer rasanten Krimiserie um das Duo Goldmann und Brandner.
Spannung. Auf den Punkt gebracht.

Timo Leibig – Autorenportrait:

Timo Leibig, geboren 1985, studierte in Nürnberg interaktives Design und verbale Kommunikation. Seitdem arbeitet er freiberuflich als Webentwickler, Creative Director und Schriftsteller. Er stammt aus Pleinfeld im Fränkischen Seenland, dessen ausgedehnte Wälder, historische Bauwerke und fröhliche Feste ihn zu so mancher Idee für seine Thriller »Mädchendurst«, »Herznote« und »Blut und Harz« inspirierten. Ein 2. Fall um das Duo Goldmann und Brandner soll bereits Ende 2015 erscheinen.

Mehr über den Autor findet ihr auch unter:
www.timoleibig.de
www.facebook.com/TimoLeibigAutor

Inhalt

Nachdem die Schulklasse samt Lehrerin einer privaten Mädchenschule spurlos verschwindet und das Ermittlerduo Walter Brandner und Leonore Goldmann den Fall untersucht werden schnell Verbindungen zu früheren Fällen – den sogenannten Sommerferienkindern. Unterschiede finden sich jedoch darin, dass diese Kinder einzeln verschwanden, im aktuellen Fall aber die gesamte Klasse samt Lehrerin. Während die Zeit davonläuft, beginnen die Untersuchungen. Es gibt nicht viele Spuren, nach und nach jedoch fügen sie sich zusammen und ergeben doch nicht das erhoffte. Es dauert eine Weile bis sich das ändert und man langsam in die richtige Richtung kommt.

Doch ist es noch rechtzeitig? Sind die Kinder noch zu retten? Hat die Lehrerin etwas mit der Entführung zu tun oder ist sie auch ein Opfer?

Fazit

Beim Lesen erfährt man in 2 Handlungssträngen die verschiedenen Seiten des Falls. Da ist zum einen die Sicht des „Monsters“, anfangs ist man bei seinen Taten dabei, im Buchverlauf erfährt man mehr zum Hintergrund seiner Beweggründe, wie es zu allem kam. Auf der anderen Seite steht man dem Ermittlerduo bei, überlegt und fiebert mit ihnen um die Taten aufzuklären. An manchen Stellen konnte man die Folgehandlungen etwas vorhersehen und doch verliert das Buch seine Spannung nicht. Statt einfach nur den bösen Buben zu jagen, erfahren wir wie er mit seinem inneren Ich gegen seine Handlungen ankämpft.

So beginnt das Buch beispielsweise mit der Szene eines Uhrenkaufs, die man bis zum Schluss nirgends einsortieren kann. Erst in den letzten Seiten findet man die Verbindung wieder.

Das Buch lässt sich wunderbar lesen, zieht einen in den Bann so dass man es eher ungern aus der Hand legt ohne bis zum Ende gelesen zu haben. Trotzdem hätte ich mir z.b. eine detailreichere Beschreibung der beiden Ermittler gewünscht. Vielleicht erfolgt dies aber durch weitere Fälle ganz automatisch. Einige der Abschnitte sind sehr bildlich geschrieben, manche nichts für schwache Nerven. Insgesamt jedoch ist es kein blutfüllender massenabschlachtender hautnahdabeistehender Thriller und somit gut auch für ältere Jugendliche geeignet.

Weitere Bücher des Autors
„Herznote: Psychothriller“
„Blut und Harz: Mysterythriller“

 

* Amazon-Partnerlink

Das Buch wurde uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Die Rezension spiegelt unsere eigene Meinung wieder.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Social Network Widget by Acurax Small Business Website Designers