DIY – Gutscheine zum Geburtstag

Veröffentlicht am von 2 Kommentare

Heute möchte ich euch ein DIY für selbstgebastelte Gutscheine zeigen, die ihr für Geburtstage, Weihnachten oder alle anderen Geschenkezeiten nutzen könnt. Da eine liebe Freundin im Sommer umziehen wird, gab es eine kleine Umzugsbeihilfe von uns zum Geburtstag. Auch wenn die Möbel in Eigenregie von A nach B gelangen werden – auch das ist natürlich nicht gratis und mindestens ein großer Transporter und Sprit sind nötig.

Benötigte Materialien
Viel braucht es nicht für diesen Gutschein, bis auf ein Stück Pappe in gewünschter Größe und etwas Kleber, braucht man nur das zu verschenkende Geld und einen PC mit Drucker und Internetzugang. Die nötigen Bilder kann man leicht per Google zusammen suchen.

So bastelt ihr euren Geldgutschein
Schneidet als erstes die Pappe in der gewünschten Größe zu. Nun sucht ihr mit Google Maps (oder auch einem anderen Kartendienst) ein Stückchen Landkarte raus. Vielleicht passt es ja und ihr könnt direkt denn alten und auch den neuen Wohnort darauf markieren wie ich das getan habe?

Klebt den ausgedruckten Kartenausschnitt auf die zurecht geschnittene Pappe. So erhält euer Gutschein mehr Stabilität als nur das blanke Druckerpapier. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Kante(n) mit Klebebordüren noch verschönern. Eignet sich super, wenn die Kanten nicht so schön zu kleben waren. 😀

Jetzt braucht ihr nur noch Bilder von Umzugskartons, Kisten und dergleichen suchen und ausdrucken. Lasst am besten eine Schnittkante beim Ausschneiden unberührt. So könnt ihr die Kartons „aufklappbar“ machen. Ins Inneren kommt dann jeweils ein zusammengefalteter Geldschein, fein säuberlich mit Tesafilm festgeklebt. Habt ihr den „Inhalt“ fertig, werden die Umzugskartons nur noch auf der Karte angeordnet und festgeklebt. Ein kleiner Schriftzug „Happy Birthday“ macht unseren Gutschein zum fertigen Geburtstagsgeschenk. Selbstverständlich könnt ihr diesen auch einfach händisch schreiben.

Für den 2. Teil meines Geschenkes sollte es eine kleine Bastelei sein, die an einen Fallschirmsprung vermuten lässt. Damit kann man natürlich jemanden der daran Spass findet erfreuen, oder bei Jemandem mit Höhenangst Gummibeine verursachen. In meinem Fall war es das kleine Versprechen als Retourkutsche für eine kleine Aufmunterung und der Geheimniskrämerei darum. 😀

Für den Fluggutschein benötigt ihr
Papier im Wolkendesign (oder auch ein Wolkenbild per Bildersuche gesucht und am PC ausgedruckt)
1 kleine Figur (z.b. bei Playmobil im Store für 1 € selbst zusammensteckbar)
1 kleine Wabenball 10 cm Duchmesser (oder je nachdem wie groß euer Gutschein wird größer/kleiner)
Klebstoff, Garn, gebogene Nähnadel

Im Prinzip ist dieser Gutschein ebenso einfach und schnell angefertigt. Er erfordert nur etwas Fingerspitzengefühl beim Anbringen der Fallschirmschnüre. Sehr hilfreich ist hier auch eine gebogene Nähnadel.

Klebt den Wabenball auf euren Wolkenhintergrund fest. Nun werden mit Hilfe der Nadel Schnüre gezogen, die später die Fallschirmschnüre darstellen sollen. Das ist etwas knifflig, denn das Wabenpapier kann sehr leicht reissen. Arbeitet vorsichtig und mit viel Geduld.Vielleicht haltet ihr den „Ballon“ seitlich mit einer Beschwerung offen und zieht die Fäden durch. Ist das gelungen, klebt ihr ihn fest. So könnt ihr zur Not den Wabenball noch austauschen, falls das dünne Papier zu oft gerissen ist.

An die Enden eurer Schnüre kommt nun noch die kleine Figur und euer Gutschein ist fertig. Auch hier könnt ihr falls nötig die Figur noch etwas am Untergrund befestigen. In meinem Fall war das nicht nötig, denn alles kam in einen kleinen Karton „gestapelt“. So erblickt man beim aufmachen zuerst den vermeintlichen Fallschirmsprung-Gutschein – erst nach dem entfernen des Polsterpapiers kommt der eigentliche Gutschein zur Umzugsbeihilfe zum Vorschein. Sorry, aber der kleine Spass musste sein. 🙂

Wie gefallen euch die Ideen für Gutscheine bzw. Geschenke? Bastelt ihr auch solche Gutscheine oder druckt ihr einfach ein Foto aus dem Netz aus? Steckt ihr gar einfach Geld in einen Umschlag und überreicht diesen? Wir sind auf eure Kommentare gespannt!

Kategorie: DIY

2 Kommentare zu “DIY – Gutscheine zum Geburtstag

  1. […] welches ich zum 50. Geburtstag einer lieben Freundin gebastelt habe? Oder der Umzugsunterstützungsgutschein mit kleinem Fallschirmspringer als Spass für eine Freundin mit […]

  2. Hi ,
    danke für den hochinformativen Artikel! Vielen Dank für die Ideen! Jetzt ist schon mich viel leichter was zu schenken.
    LG
    Brigite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Floating Social Media Icons by Acurax Wordpress Designers